erg
Suche
Die besten Last-Minute-Weihnachtsgeschenke | © iStock.com/karandaev

Die besten Last-Minute-Weihnachtsgeschenke

Weihnachten kommt ja immer besonders unerwartet ... Wer noch Geschenke sucht: Autorin Nicole hat die besten Tipps für alle – vom Genießer bis zum Superläufer!

Gute Nachrichten: Der Weihnachtstress hat ein Ende! Ob für die (beste) Freundin, den (besten) Freund, für Yogaliebhaber oder kleine Couch-Potatoes: Ich habe dir ganz viele Geschenktipps zusammengesucht, die du alle online bestellen kannst. Natürlich kannst du auch kreativ werden – was den besten Freund freut, mag auch Papa, und die Yogapants kann man auch zum Fitnesskurs anziehen. Die Kategorien sind daher nur Vorschläge. Und natürlich kannst du dich mit allem auch einfach selbst beschenken! Also dann: Happy Shopping und frohe Weihnachten!

Geschenke für den besten Freund

© iStock.com/shironosov

Für Kraftprotze

Sie waren etwas in Vergessenheit geraten und haben kürzlich ein furioses Fitness-Revival gefeiert: Kettlebells! Mit den eher unscheinbaren Kugelhanteln kannst du intensiv trainieren – und Übungen durchführen, die mit Kurzhanteln gar nicht so einfach möglich sind. Perfekt für alle, die ihr Training aufwerten möchten und ein Gerät suchen, das unkompliziert den ganzen Körper und neben der Kraft auch Koordination und Kondition trainiert. Kettlebells gibt es in verschiedenen Größen einzeln und auch als Sets. Du bekommst sie schon ab ca. 10–15 EUR, zum Beispiel über www.sport-thieme.de.

© Garmin

Die Uhr, die einfach alles kann

Ok, das ist ein großes Geschenk. Aber eine Investition, die sich wirklich lohnt. Die „vívoactive 3“ von Garmin haut jeden technikaffinen Fitnessfan von den Socken. Die stylishe GPS-Multisport-Smartwatch bietet quasi das Rundum-Sorglos-Paket in Sachen Fitness-Tracking. Zum Beispiel durch mehr als 15 vorinstallierte GPS- und Indoor-Sportapps (Laufen, Schwimmen, Yoga und viele mehr). Auch Schritte, Stress-Level und Outdoor-Aktivitäten überwacht die Watch, die man dank unzähliger Display-Designs und Widgets ganz nach den persönlichen Vorlieben konfigurieren kann. Besonderer Clou: Mit der mobilen Bezahltechnologie Garmin Pay kann man mit der vívoactive 3 sogar bezahlen! Ca. 330 EUR, über www.garmin.com.

© BLACKROLL®/Sebastian Schöffel

Völlig von der Rolle

Faszien sind das Thema unter Sportlern. Sie fördern die Regeneration und den Abtransport von Stoffwechselprodukten, halten Muskeln und Bänder geschmeidig und sorgen für eine optimale Haltung und maximale Beweglichkeit. Um von diesen Effekten zu profitieren und um ein Verfilzen der Faszien zu vermeiden (oder bereits verfilzte Faszien wieder zu lockern), muss man sie pflegen. Ein gutes Tool dafür ist eine Blackroll, mit der Faszien zu Hause massiert werden können. Ein tolles Geschenk für wirklich jeden Sportler! Alle, die noch etwas mehr wollen, kombinieren die Rolle mit einem vibrierenden Einsatz, den man in die Mitte steckt: Die Vibrationen wirken tief und lösen besonders gut Verspannungen. Faszienrolle ab ca. 10 EUR, „Blackroll Booster Set Slim“ ca. 200 EUR, über www.blackroll.com.

Geschenke für die beste Freundin

© KuamuaFit

Sportliche Rutschpartie

Funktionales Training mit dem eigenen Körpergewicht steht auch bei Frauen verdammt hoch im Kurs. Dafür gibt es verschiedene Utensilien – zu den beliebtesten gehören Slider, mit denen man effektiv den Core trainieren kann und damit die Rumpfstabilität steigert, die für viele andere Übungen einfach unerlässlich ist (ich sage nur: Liegestütze!). Solltest du also jemanden kennen, der auf ein Six-Pack oder den einarmigen Push-up hinarbeitet: Auf den Core-Slidern von KuamuaFIT gleiten Hände und Füße mühelos über den Boden. Perfekt auch, um zu Hause zu trainieren. Ca. 30 EUR, über www.kuamuafit.com.

© Stop The Water While Using Me

Pflege für gestresste Winterhaut

Man muss kein Beauty-Nerd sein, um die Produkte der Hamburger Naturkosmetikmarke „Stop The Water While Using Me“ zu mögen. Denn die Geschichte rund um die Seifen, Duschgels und Lotions ist einfach gut: Die Macher setzen sich dafür ein, dass wir alle sorgsamer mit Wasser umgehen – eine unserer wichtigsten Ressourcen. Und erinnern uns mit dem Appell auf ihren Verpackungen daran, immer wieder bewusst den Wasserhahn abzudrehen. Neustes Produkt und perfekt zur Pflege strapazierter Winterhaut ist das „All Natural Almond Fig Body Oil“ – garantiert ohne Silikone, Paraffine oder andere Rohstoffe auf Mineralöl-Basis. Ein Teil der Erlöse fließt in die Initiative Good Water Projects, die sauberes Trinkwasser in Gegenden bringt, in denen die Menschen sonst nicht ausreichend Zugang dazu haben. Ca. 25 EUR, über www.stop-the-water-while-using-me.com.

Geschenke für Läufer

© Jaybird

Knopf im Ohr

Musik motiviert und pusht zu Höchstleistungen. Viele Sportler haben deshalb eine Lieblingsplaylist, zu der sie besonders gut trainieren können. Doch gerade beim Laufen stören die Kabel der Kopfhörer mitunter gewaltig. Ein perfektes Geschenk für begeisterte Läufer sind die kabellosen Bluetooth Kopfhörer Jaybird „RUN“. Sie sind wasserdicht und schweißbeständig, die Wiedergabezeit liegt bei vier Stunden (man kann die Kopfhörer unterwegs aber auch aufladen) und dank Ohrpassstücken in verschiedenen Größen sitzen sie immer perfekt. Praktisch: Sogar Anrufe kann man mit den Minis entgegennehmen! Ca. 200 EUR, über www.jaybirdsport.com.

© Asics

Laufen wie auf Wolken

Ein guter Schuh ist beim Laufen die halbe Miete. Ein absoluter Klassiker unter den Running-Schuhen und bereits seit 20 Jahren auf dem Markt ist der „Gel-Nimbus“ von Asics. Seit dem 1. Dezember 2017 ist der im neuen Look und mit neuen technischen Features auf dem Markt: Der „ASICS GEL-Nimbus 20“ verbindet Leichtigkeit und Tragekomfort mit einer extrem guten Dämpfung – für ein Laufgefühl wie auf Wolken. Daran haben Einsteiger, aber auch Laufprofis ihre Freude. Vor allem, wenn auch nach vielen Kilometern die Füße noch topfrisch sind. Als Damen- und Herrenmodell erhältlich, ca. 180 EUR, über www.asics.com.

© Garmin

Motivator fürs Handgelenk

Eine Laufuhr hilft effektiv, das Training zu verbessern und macht Erfolge sichtbar. Perfekt für alle Trainingslevel sind die GPS-Uhren der Serie „Forerunner“ von Garmin. Sie messen die Herzfrequenz am Handgelenk, so dass kein Brustgurt nötig ist. Für Einsteiger ist die „Forerunner 30“ (Abb. oben links, ca. 150 EUR) ideal, sie trackt die wichtigsten Daten, ohne (technisch) zu überfordern. Wer schon länger läuft, freut sich über die „Forerunner 235“ (Abb. unten, ca. 350 EUR), mit Live-Tracking und Smart Notifications. Und Triathleten sowie super ambitionierte Läufer werden an der „Forerunner 935“ ihre wahre Freude haben: Ein echtes High-End-Gerät mit maximaler Datenausbeute und wirklich allen technischen Raffinessen, die man sich als Läufer wünscht – so wie integriertem Barometer, einem Höhenmesser und einem elektronischen Kompass (Abb. rechts, ab ca. 550 EUR). Erhältlich über www.garmin.com.

Geschenke für Yogis

© Mandala

Nie sah Plastik besser aus

Yogapants kann man ja irgendwie nie genug haben. Mein Tipp: Verschenke doch mal eine Hose aus Plastikflaschen! Das Label Mandala verarbeitet neben Bio-Baumwolle, Tencel, Modal und Merinowolle für seine Pants auch ressourcenschonende Stoffe, die aus recycelten Plastikflaschen hergestellt wurden. Und beweist so, dass Nachhaltigkeit richtig gut aussehen kann. Bei der Produktion der eco-fairen Yogamode haben Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen in den Manufakturen in der Türkei und Shanghai oberste Priorität. Ich finde: Ein cooles Konzept und lässige Looks – perfekt für Yogis, denen unsere Umwelt am Herzen liegt. Die Pants aus recyceltem Polyester findest du in vielen Farben und Prints auf www.mandala-fashion.com.

© Feetup

Hoch die Füße!

Hach, der Kopfstand. Der ist ja so ein Thema bei Yogis. Gar nicht so einfach und manchmal sogar ein wenig furchteinflößend. Gerade Anfänger können bei dieser Übung auch viel falsch machen. Abhilfe schafft jetzt ein Spezialhocker: Mit dem „FeetUp-Trainer“ kommt wirklich jeder easy in die Umkehrhaltung. Dank ergonomischer Form und Spezialpolsterung ruht das Körpergewicht auf den Schultern, Nacken und Halswirbelsäule werden entlastet. Auch diverse Dehnungs- und Entspannungsübungen kann man mit dem Hocker in seine Routine einbauen – somit ist er auch für Fortgeschrittene nicht uninteressant. Aus robustem Buchenholz, erhältlich in mehreren Farbkombinationen. Kostenpunkt: ab 129 EUR. Über www.feetup.eu.

© Yogistar

Yogamatte to go

Das Tolle am Yoga ist ja, dass man es wirklich überall üben kann. Zuhause – und eben auch auf Reisen. Einziges Problem: Die Matte passt in der Regel nicht in den Koffer. Deine Yoga-Freunde, die viel unterwegs sind, freuen sich deshalb mit Sicherheit über eine spezielle Reise-Yogamatte. Mein Favorit: Die „Travel Sun“ von Yogistar aus rutschfestem Naturkautschuk. Sie ist super leicht und lässt sich wunderbar zusammenfalten. Perfekt zum Reisen und noch dazu 100 % öko und schadstofffrei (zertifiziert nach OEKO-TEX® 100, Klasse 1). In mehreren Farben, ca. 40 EUR, erhältlich über www.yogistar.com.

Geschenke für kleine Faulpelze

© Garmin

Jeder Schritt zählt

Ein Schrittzähler kann enorm effektiv dazu motivieren, sich im Alltag mehr zu bewegen. Ich habe das selbst erlebt: Seitdem ich meine Schritte tracke und versuche, täglich die 10.000er-Marke zu knacken, bin ich deutlich aktiver. Ein tolles Geschenk für liebe Menschen, die in Bewegung kommen sollen, ist deshalb ein Fitness-Tracker. Perfekt für Einsteiger und den Alltag – weil schlicht und schmal – ist die „vívosport“ von Garmin. Und die kann weit mehr, als nur die Schritte zu zählen: Der smarte Fitness-Tracker misst unter anderem auch die Herzfrequenz am Handgelenk, hilft durch ein ganztägiges Stress-Level-Tracking die persönlichen Stressfaktoren zu identifizieren und speichert dank GPS die Daten aller Outdooraktivitäten. Erhältlich in vier Farben, ca. 200 Euro, über www.garmin.com.

Für Schlafmützen

Guter Schlaf ist enorm wichtig für die Regeneration. Noch ein wenig erholter wachst du auf, wenn du die richtige Matratze und ein gutes Kissen hast. Das Kissen „PEARLFusion“ stützt durch einen Mix aus punktelastischem Viskoseschaum und kleinen Mikroperlen optimal Nacken- und Schulterbereich und entlastet die Halswirbelsäule. Egal ob Seiten- oder Rückenschläfer: Das Kissen passt sich perfekt an und man liegt immer bequem. Zugegeben, eine Augenweide ist es nicht gerade. Form follows function halt. Aber dafür wacht man fit auf und ist am nächsten Tag leistungsfähiger. Ca. 80 EUR, über www.theraline-shop.de.

© iStock.com/SolisImages

Komm in die Gänge!

Du bist ziemlich sportlich unterwegs und würdest jemanden gern dazu motivieren, auch mal mehr für sich zu tun? Aber immer wieder heißt es nur „Ich würde ja Sport machen, aber mir fehlt einfach die Zeit“? Dann versuche dein Glück doch mal mit einem Abo für ein Online-Fitnessstudio. Manchmal muss man Fitnessmuffel zu ihrem Glück zwingen, damit sie auf den Sportgeschmack kommen. Und für die Online-Kurse brauchen sie nicht einmal das Haus verlassen, da zählen wirklich keine Ausreden mehr! Eine große Auswahl an Kursen bieten zum Beispiel Gymondo (ab 6,99 EUR/Monat), Fitnessraum.de (ab 2,28 EUR/Woche) und New Move (ab 4,99 EUR/Monat).

Geschenke für Genießer

© Foodist

Kulinarischer Boxenstopp

Super für alle, die Überraschungen lieben, ist eine Box, die du – je nach Anbieter – einmalig oder im Abo verschenken kannst. Drei Ideen für Genießer: Die „Fine Food Box Active“ von Foodist (ab 24,90 EUR) überrascht jeden Monat mit neuen Trendprodukten – immer vegan und frei von raffiniertem Zucker. Gemüsefans kannst du mit einer Bio-Gemüsebox glücklich machen, die es inzwischen von vielen verschiedenen Anbietern gibt. Ein Tipp: Etepetete verschickt Boxen mit krummem Bio-Obst und -Gemüse, das es wegen seiner Optik nicht in den Handel schaffen würde. Kreative Rezepte mit allen Zutaten, die man dafür braucht, verschickt das Kochhaus: Hier kannst du zwischen mehreren Boxen wählen (z.B. Veggie-Box oder Dinner-Box; ab 27,90 EUR) und auch die Personenzahl und den Lieferrhythmus individuell anpassen.

© Emsa

Eine gute Vorbereitung ist alles!

Meal Prepping liegt weiter voll im Trend. Wer Essen von zu Hause mitnimmt, hat es im Büroalltag einfach leichter, sich gesünder zu ernähren. Fast-Food vom Imbiss oder Bäcker sind dann Schnee von gestern – stattdessen gibt es Superbowls, knackige Salate, wärmende Suppen und mehr. Einziges Problem ist manchmal der Transport. Suppen und Salate passen gut in Schraubgläser, aber bei Mahlzeiten mit mehreren Komponenten rutscht da zu viel durcheinander. Wenn du einen ambitionierten Vorkocher glücklich machen willst, dann sind die neuen BPA-freien Meal-Prep-Behälter „PREP & GO“ von Emsa perfekt: Die sind 100 % dicht und laufen garantiert nicht aus. Außerdem kann man sie ins Gefrierfach, in die Mikrowelle und in den Geschirrspüler packen. Erhältlich als Joghurt-, Salat-, Lunch-, Sandwich-, Brunch- und Snackbox. Ab 5,99 EUR, www.emsa.de.

© iStock.com/UberImages

Helden am Herd

Auch immer gut: Ein Kochbuch verschenken. Klar, viel läuft heute über Apps und Blogs, aber ich liebe es einfach, in meinen Kochbüchern mit Klebezetteln Rezepte zu markieren, die ich ausprobieren will. Wenn du jemanden kennst, dem das genauso geht, habe ich drei Tipps für dich: Jamie Oliver zeigt in „Jamies 5-Zutaten-Küche – Quick & Easy“ (Dorling Kindersley, 26,95 EUR), wie man ohne großen Aufwand richtig leckere Sachen zaubert. Die 130 Rezepte bestehen jeweils aus nur fünf Zutaten. Perfekt für alle, die wenig Zeit haben! Viele Infos zu aktuellen Foodtrends wie Raw Food, Ernährungsdebatten, wie die um Gluten, und jede Menge gesunde Rezepte liefert „Besser Esser„. Dein Rezepte-Guide durch den Ernährungsdschungel“ (GU, 19,99 EUR). Super für Wissbegierige! Und Low Carb Fans? Die kommen mit „Low Carb. Das große Kochbuch“ (riva, 19,99 EUR) voll auf ihre Kosten. Ob Pizza mit Brokkoliboden, Huhn-Chorizo-Eintopf oder Erdnussbutterkekse: Die mehr als 100 Rezepte aus aller Welt treffen wirklich jeden Geschmack.

Nicole Benke
© Martin Szymanski

Über Nicole Benke


Nicole Benke (37) liebt gutes Essen – am liebsten selbst gekocht aus frischen Produkten der Saison. Von Crash-Diäten hält die Food-Journalistin gar nichts. Sie findet: Eine gesunde Ernährung soll Spaß machen, darf nicht verkrampft sein und muss auch mal Raum für Genuss bieten. Denn strikte Verbote machen nur schlechte Laune. Und wer kann die schon gebrauchen?

Veröffent­lichungsdatum: 11.12.2017
Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Garmin vívosport
07.02.2018

Für einen besseren und gesünderen Lebensstil

  • runter vom Sofa, raus an die frische Luft: Der Fitness-Tracker hilft dir, dich mehr zu bewegen
  • egal ob du drinnen oder draußen aktiv bist – du kannst ablesen, ob du dich mehr bewegen solltest um gesund und fit zu bleiben
  • deine Herzfrequenz wird automatisch direkt am Handgelenk gemessen und dir neben deinem Stresslevel jederzeit angezeigt.
  • wenn du mehr willst, ist der Fitness-Tracker dein Begleiter beim Laufen, Walken, Gehen oder Radfahren

zu Garmin.com
Mehr laden
loader