Running

Forerunner-Serie – welche Laufuhr passt zu mir?

Ob für den Einstieg, den ersten Halbmarathon oder den nächsten Ultra-Marathon - Garmin hat für jeden Anlass die richtige Laufuhr. Finde auch du dein Forerunner-Modell!

Teilen

Eine Laufuhr misst deine Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz, deine Herzfrequenz, verbrannte Kalorien und liefert dir noch viele weitere interessante Daten. Sie kann dir so dabei helfen, deine Leistung zu verbessern, ist Motivator und hilft, dein Training zu optimieren. Kurzum: Ohne eine Laufuhr läuft nichts! Doch welches Modell ist für dich geeignet? Während Einsteiger:innen nur die wichtigsten Basisfunktionen benötigen und von zu viel Technik vielleicht sogar überfordert sind, brauchen andere Läufer:innen möglichst viele Funktionen und eine detaillierte, umfangreiche Auswertung des Trainings. Deshalb beantworten wir dir die Frage: Welche Garmin-Uhr passt zu mir?

Garmin hat die Laufuhr, die wirklich zu dir passt

In der Forerunner-Reihe von Garmin ist für jedes Fitnesslevel und jedes Bedürfnis die passende Laufuhr dabei. Für Einsteiger:innen und Profis. Für Puristen und Technikfreaks. Vor dem Kauf einer Uhr solltest du dich grundsätzlich fragen, welche Funktionen dir wirklich wichtig sind. Was sollte deine Laufuhr alles können? Welche Daten willst du erfassen? Wie detailliert soll die Auswertung sein? Und nicht zuletzt: Wie viel Geld möchtest du ausgeben?

Der Überblick soll dir mehr Klarheit zur Produktvielfalt verschaffen, sodass auch du deine Garmin-Laufuhr findest!

Für Einsteiger:innen und moderate Läufer:innen

Wenn du gerade mit dem Laufen angefangen hast und Freizeitläufer:in bist, dann brauchst du eine Uhr, die die wichtigsten Funktionen wie Herzfrequenz, Pace, Distanz und Rundenzeit misst. Hier kommen die Garmin-Modelle Forerunner 55 und der Forerunner 45/45S ins Spiel. Technisch leicht zu bedienen und mit allen Funktionen ausgestattet, die du brauchst.

Die Herzfrequenzmessung erfolgt direkt am Handgelenk und die Angaben zum Kalorienverbrauch, VO2max, Stresslevel und zu persönlichen Rekorden werden automatisch mitgeliefert. Der Forerunner 55 schätzt sogar deine Zielzeit. Und dank der Erholungszeit weiß der Forerunner 55, ob dein Körper für die nächste Aktivität bereit ist oder noch einen Tag Pause benötigt. Willst du lieber gecoacht werden, dann ist das mit dem Garmin-Coach auch kein Problem. Den findest du übrigens auf allen Forerunner-Modellen von Garmin. Der Coach kennt dein Fitnesslevel und deine Ziele und setzt das Training bei deinem Leistungsvermögen an. Er erstellt dir individuelle, kostenlose Trainingspläne für deinen 5 km-Lauf, 10 km-Lauf oder Halbmarathon.

Junge Frau läuft mit ihrem Garmin Forerunner 55 durch die Stadt
Der Forerunner 45/45S und der Forerunner 55 sind ideal für Einsteiger:innen und moderate Läufer:innen. © Garmin

Auch im Alltag messen die Garmin-Uhren deine Aktivitäten. Schrittzahl und Schlafdaten erkennen sie problemlos und auch über Anrufe und Textnachrichten informieren sie dich. Du musst dein Smartphone also nicht mehr aus der Tasche ziehen, auch bei Notfällen nicht. Möglich macht das die Funktion Notfallbenachrichtigung, die auf den Forerunner-Modellen ebenfalls installiert ist. Die Smartwatches erkennen Stöße und Stürze und benachrichtigen automatisch deine Notfallkontakte. Für mehr Sicherheit beim Training!

Die Forerunner-Modelle 45/45S und 55 verfügen zudem über praktische Vibrationsalarme (zum Beispiel bei Intervallwechseln) und Features, die dein Lauftraining ergänzen, beispielsweise verschiedene Radfahrfunktionen. Auch deine Playlists auf dem Smartphone kannst du über die Uhr steuern.

Während der Forerunner 45 eine Batterielaufzeit von bis zu sieben Tagen besitzt, kannst du den Forerunner 55 bis zu zwei Wochen ohne Aufladen benutzen.
So macht Laufen Spaß!

Für Ambitionierte: Forerunner 245 & Forerunner 245 Music

Wenn das Laufen ein fester Bestandteil deines Alltags ist und du dich gegebenenfalls auch auf Wettkämpfe vorbereiten willst, dann ist der Forerunner 245 dein optimaler Trainingsbegleiter. Stehst du auf Musik beim Laufen, dann solltest du dir den Forerunner 245 Music ans Handgelenk schnallen. Bis zu 500 deiner Lieblingssongs oder Offline-Playlists der Streaming-Anbieter haben darauf Platz. So sieht Laufen ohne Smartphone aus! Egal für welche Uhr du dich entscheidest, beide Laufuhren bringen dein Training auf ein neues Level.

Läuferin joggt mit dem Forerunner 245 music durch die Stadt
Für echte Laufmomente: der Forerunner 245/245 Music . © Garmin

Der Forerunner 245/245 Music punktet neben VO2max-Berechnung, Body Battery, Stresslevel, Erholungstimer auch mit einem zusätzlichen Kompass, der Orientierung im Gelände bietet. So ist er perfekt für den Crosslauf geeignet. Außerdem besitzt er die sogenannte Pulsoximeter-Akklimatisierung. Hierbei wird die Sauerstoffsättigung des Blutes ermittelt. Dauerhaft zu hohe oder niedrige Werte können sich negativ aufs Laufen auswirken. Die Funktion hilft dir dabei, dich besser auf Höhenunterschiede vorzubereiten. Gerade bei Läufen im Hochebenenbereich kann diese Funktion lebenswichtig sein. Wird das Blut nämlich über einen längeren Zeitraum mit zu wenig Sauerstoff versorgt, kann das zur Bewusstlosigkeit führen und bleibende Organschäden zur Folge haben. Also, immer akklimatisieren mit dem Forerunner 245/245 Music, bevor es in luftigen Höhen zum Sieg geht.

Im Fitnessstudio kannst du die Modelle – Forerunner 45, 55 und 245 – gleichwertig nutzen. Cardio- und Krafttrainings, Yogaübungen oder Einheiten am Stepper werden problemlos getrackt. Beim Lauftraining finden sich allerdings die entscheidenden Unterschiede. Der Forerunner 245/245 Music zeigt hier, dass er für ambitionierte Läufer:innen gemacht ist. Du kannst ihn mit einem HRM-Brustgurt kombinieren und erhältst zusätzliche Laufeffizienzwerte. Somit sind Schrittfrequenz und Schrittlänge für die Garmin-Uhr kein Problem. Damit kannst du jederzeit und innerhalb der Einheit deinen Trainingszustand überprüfen. Der Forerunner 245/245 Music nutzt die Daten aber auch für eine langfristige Leistungsdiagnose. Dafür werden bereits gesammelte Werte mit den aktuellen verglichen. Bei der Berechnung deines Trainingszustandes spielen beispielsweise die maximale Sauerstoffaufnahme und die anaerobe Schwelle eine Rolle. Anhand der Daten schätzt die Garmin-Smartwatch die Effektivität deines Trainings ein und du kannst sehen, wo du noch Luft nach oben hast. Bei der Anzeige deiner Trainingsbelastung kombiniert die Laufuhr Herzfrequenz und Sauerstoffaufnahme über einen Zeitraum von 28 Tagen. So kannst du optimal auf deine Challenge hin trainieren. Damit du dich ganz auf dein Ziel und nicht auf den Weg fokussieren musst, besitzt der Forerunner 245/245 Music eine Routenführung, die dich optisch und über Vibration navigiert – für Läufe mit Weitblick!

Für Langstreckenläufer:innen ist der Forerunner 245/245 Music ebenfalls eine gute Begleitung am Handgelenk. In Kombination mit einem HRM-Brustgurt analysiert er auch deine vertikale Bewegung. Das heißt, die Garmin-Uhr erfasst die Hoch-Tief-Bewegung bei jedem Laufschritt und errechnet das Energie-Nutzen-Verhältnis deiner Schrittlänge. Entsprechend kannst du darauf reagieren, deine Schrittlänge anpassen und so Kraft für weitere Kilometer sparen. Und deine Bodenkontaktzeit? Die kann die Uhr ebenfalls ermitteln. Das erlaubt dir einen flüssigen und symmetrischen Laufstil, mit dem du Kraft einsparen und weiter laufen kannst.

3 Varianten des Garmin Forerunner 245 und 245 Music
Der Forerunner 245/245 Music eignet sich mit seinen Funktionen perfekt für ambitionierte Läufer:innen. © Garmin

Für Trailrunner:innen und Crossläufer:innen sind natürlich die Outdoor-Funktionen besonders interessant. Hier hat der Forerunner 245/245 Music mehr zu bieten als die Forerunner-Modelle 45 und 55. Die Laufuhr besitzt unter anderem eine Punkt-zu-Punkt-Navigation, das sogenannte TracBack, das dich zurück zum Startpunkt führt, und den UltraTrac Modus. Dabei wird das GPS in bestimmten Abständen aktiviert, um so den Akku zu schonen. Die Standard-Trackings fürs Radfahren und Schwimmen findest du auf dem Forerunner 245/245 Music natürlich ebenfalls.

Für Profiläufer:innen und Triathlet:innen: Forerunner 745, Forerunner 945 und der Forerunner 945 LTE

Der Forerunner 745 und der Forerunner 945 haben einiges gemeinsam. Beide haben einen eingebauten Musikspeicher, nutzen den gleichen optischen Herzfrequenzsensor und verfügen über Funktionen wie VO2max Berechnung, Trainingszustand, Garmin Coach, barometrischen Höhenmesser und einer Vielzahl an Sportapps. Der Forerunner 945 ist und bleibt allerdings das High-End-Produkt der Garmin Laufuhren. Während der Forerunner 745 ein kleineres Gehäuse besitzt und dich mit einer bemerkenswerten Akkulaufzeit von bis zu sieben Tagen im Smartwatchmodus begleitet, kannst du dich auf den Forerunner 945 bis zu zwei Wochen verlassen, ohne ihn neu aufzuladen. Auch hat der Forerunner 945 vorinstallierte topografische Karten, die du beim Traillauf nutzen kannst und verfügt über einen größeren Musikspeicher – im Gegensatz zum 745er mit bis zu 500 Songs kannst du auf dem Forerunner 945 bis zu 1.000 Songs speichern.

Schwimmer schaut im Becken auf seinen Forerunner
Ob Laufen, Schwimmen oder Radfahren: Der Forerunner 745 und der Forerunner 945 sind perfekt für Triathlet:innen. © Garmin

Ganz klar, beide Modelle sind fürs Laufen, Schwimmen und Radfahren gemacht, also für echte Triathleten. Forerunner 745 und 945 achten stärker auf dein Herz als es die anderen Modelle können. So messen diese Garmin-Uhren in Kombination mit einem HRM-Brustgurt auch die Herzfrequenz unter Wasser und können außerdem deine Atemfrequenz während des Trainings anzeigen, sodass du auch auf den letzten Metern noch gleichmäßig atmen kannst. Diese Funktionen sind für Profis entscheidend. Sie können so immer checken, ob sie sich im optimalen Frequenzbereich bewegen, um in der gesetzten Zeit ins Ziel zu kommen. Beide Forerunner-Modelle ermitteln dabei sehr komplexe und sensible Werte, die im Freizeitbereich weniger von Bedeutung sind. Trotzdem besitzen die Laufuhren natürlich alle Funktionen, die auch die anderen Modelle vorweisen. Dazu zählen Virtual Partner und Racer, Pulsoximeter-Akklimatisierung, Thermometer, Outdoor-Funktionen, Leistungs- und Trainingszustand, zusammen mit dem HRM-Brustgurt auch Laufeffizienzwerte wie Schrittfrequenz, Schrittlänge, Bodenkontaktzeit und vertikale Bewegung.

Mann beim Trailrunning auf einem Schotterweg im Wald
In Kombination mit einem HRM-Brustgurt liefern dir Forerunner 745 und 945 auch Laufeffizienzwerte wie Schrittfrequenz, Schrittlänge, Bodenkontaktzeit und vertikale Bewegung. © Garmin

Das Bezahlsystem Garmin Pay kannst du beim Forerunner 745 und beim Forerunner 945 ebenfalls nutzen.

All das und noch viel mehr kann der Forerunner 945 LTE. Dank LTE-Konnektivität kannst du mit der GPS-Triathlonuhr ohne Smartphone die Sicherheits- und Trackingfunktionen nutzen – wie LiveTrack und Assistance Plus. Mit dem LTE-Modell kannst du über die LiveTrack Funktion deine Route in Echtzeit mit Freunden und Familie teilen. Und das ohne Smartphone. Zusätzlich kannst du mit der Funktion LiveEvent deine Wettkampfinformationen an hinterlegt Kontakte senden. So bleiben sie beispielsweise über deine Pace und zurückgelegten Kilometer informiert. Wenn du Zuschauernachrichten aktiviert hast, erhältst du – ohne das Handy in der Tasche dabei haben zu müssen – auch Nachrichten deiner Freunde, Familie und Fans, die dich bei einem Wettkampf anfeuern.

Sicherheit wird beim Forerunner 945 LTE groß geschrieben. Denn die LiveTrack Funktion kannst du auch benutzen, wenn du dich beispielsweise bei einem frühmorgendlichen Lauf vor Sonnenaufgang sicherer fühlen möchtest oder in ungewohntem Terrain unterwegs bist. Mit der Funktion Assistance Plus kannst du im Notfall ganz ohne Smartphone eine Verbindung mit dem Garmin International Emergency Response Coordination Center (IERCC) aufnehmen – eine professionelle, rund um die Uhr besetzte Zentrale für die Notfalldienstkoordinierung – die im Fall der Fälle Hilfe bereitstellen kann. Oder du sendest einen Notruf an deine eigenen, hinterlegten Kontakte, sodass sie dir im Notfall helfen können.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube. Zukünftig werden alle Inhalte von YouTube direkt angezeigt

Inhalt laden

Jetzt kennst du alle Modelle der Forerunner-Serie und musst dich nur noch für deine Garmin Uhr entscheiden!

Optimiere dein Training und hole das Beste aus dir heraus.

Ob Ironman, Marathon, 10 Kilometer joggen oder einfach nur ballern – die Uhren der Forerunner-Serie unterstützen dich dabei, deine Ziele zu erreichen. Kontrolliere dein Tempo mit der Pace. Optimiere dein Training gezielt und behalte deine Fitness immer im Blick.

Entdecke die Forerunner-Serie

Auch Interessant

Garmin Forerunner-Serie

Garmin Forerunner Serie
21.11.2018

Eine Laufuhr, die so tickt wie du

Die Laufuhr für besondere Momente:

  • perfekt abgestimmt auf dein Level, deine Ansprüche und deine Interessen
  • ob Walken, Joggen, Laufen, Sprinten, Ballern – der Begleiter an deinem Handgelenk unterstützt dich, dein Ziel zu erreichen
  • vom benutzerfreundlichen Trainingspartner bis zum hochfunktionalen Multisport-Experten mit erweiterten Leistungswerten
  • geeignet für jedes Tempo, jede:n Läufer:in und jedes Handgelenk

zu Garmin.com
Jule Fuchs

Jule Fuchs, Jahrgang 1979, berichtete mehrere Jahre für diverse Nachrichtenmagazine in Online und Print. Jetzt schreibt die Redakteurin auf #BeatYesterday.org über Leidenschaft und Sport. Sie liebt reiten ohne Sattel und trainiert den Tanz zu Pferde. Mit ihrer Tochter Hanna ist sie täglich in Stall und Garten anzutreffen.

Mehr Infos
Weitere Themen
Empfehlungen