erg
Suche
Klare, frische Luft und die Sonne glitzert auf dem Schnee - Wandern im Wintern hat durchaus seinen Reiz. | © iStock.com/emiliozv

Winterwandern in Deutschland: 5 schöne Strecken

Im Winter kann das Wandern ein besonderes Erlebnis sein: Sonnenlicht glitzert auf dem Schnee und die Luft ist klar und frisch. Wir stellen dir fünf Routen vor.

1. Winterwandern im Harz

Wer glaubt, dass Winterwandern nur etwas für Tee trinkende Damen ist, der sollte sich auf die Wurmbergwanderung im Harz machen: Auf dem Wanderweg am Brocken werden Zweifler rasch eines Besseren belehrt. Du fährst nach Braunlage und beginnst deine Wanderung an der Talstation der Wurmbergseilbahn. Und dann geht es knapp 400 Meter in die Höhe. Die Aussicht hier ist besonders schön mit dem Berg über dir und den weiten, verschneiten Wäldern auf den Hängen. Bist du danach so aus der Puste, dass du den Abstieg nicht mehr wagen willst, kannst du mit der Wurmbergseilbahn wieder nach unten fahren. Überleg es dir aber gut: Auf dem Rückweg lernst du den Wald noch einmal ganz neu kennen.

  • Dauer der Wanderung: ca. 1:40 h
  • Länge der Strecke: 5,66 km
  • maximale Höhe: 956 m
  • geeignet für: Fortgeschrittene
Damit auf der Wanderung alles glatt läuft: Gutes Schuhwerk ist Pflicht. | © iStock.com/npdesignde

Die richtige Vorbereitung
Es mag kalt sein, wenn du unterwegs bist, aber einen Sonnenbrand kannst du trotzdem bekommen. Daher ist Sonnencreme bei der Winterwanderung ein Muss. Außerdem solltest du gegen das Licht, dass der Schnee reflektiert, eine Sonnenbrille tragen. Informiere dich vor dem Start über die Wetterbedingungen und Schutzhütten auf dem Weg und achte darauf, dass du dein Handy dabeihast. Warme und wetterfeste Kleidung, bequeme Wanderschuhe und etwas zu trinken darf ebenfalls nicht fehlen. So kann auf der Wanderung nichts schiefgehen und du kannst sie in vollen Zügen genießen.

2. Winterwandern im Schwarzwald

Du möchtest das herrliche Pfrontener Alpenpanorama genießen, ohne selbst darin unterwegs zu sein? Die Möglichkeit bietet sich dir im Schwarzwald, wenn du von Pfronten-Kappeln aus die Große Talwanderung mitmachst. Erwischst du einen schönen Tag, wirst du fast komplett in der Sonne unterwegs sein. Ohne viel bergauf und bergab zu keuchen, kannst du einen herrlichen Anblick genießen, der sich dir auf den verschlungenen, aber ebenen Pfaden auftut. Da der Weg auch durch kleine Orte führt, hast du jederzeit die Möglichkeit, eine Pause für einen Kaffee einzulegen.

  • Dauer der Wanderung: ca. 2:00 h
  • Länge der Strecke: 8,20 km
  • maximale Höhe: 898 m
  • geeignet für: Anfänger und Fortgeschrittene (du brauchst Kondition, aber keine Technik)

3. Winterwandern in Oberstdorf

Du bist das ganze Jahr über in deinen Wanderschuhen unterwegs und hast keine Lust auf kurze Spaziergänge? Dann bist du in Oberstdorf genau richtig: Der Premium-Winterwanderweg von Hinterzarten über den Rinken nach Bärental bietet dir eine angenehme Herausforderung. Die Wege durch den zauberhaften Winterwald mit dem herrlichen Ausblick über den Hochschwarzwald sind nichts für zarte Pflänzchen! Hier geht es bergauf und bergab und über teils schmale Waldwege. Am Fuße des Feldbergs kannst du in den Raimartihof einkehren, dem ältesten Schwarzwaldhof mit uriger Atmosphäre.

  • Dauer der Wanderung: ca. 5:00 h
  • Länge der Strecke: 16,67 km
  • maximale Höhe: 1.213 m
  • geeignet für: Fortgeschrittene und Profis (du brauchst Kondition und Technik)

4. Winterwandern in den Alpen

Der Schluchsee in all seiner winterlichen Pracht ist ein Anblick, den du so schnell nicht wieder vergessen wirst: Umstanden von vereisten Bäumen spiegelt die weite Fläche den Himmel und wirkt unendlich und friedlich. Dahinter erheben sich majestätisch die Alpen. Durch dieses Panorama kannst du auf der Rundwanderung mit Seeblick mehrere Stunden wandern und spüren, wie der Alltagsstress von dir abfällt. Du machst dich vom Bahnhof Schluchsee aus auf den Weg und findest zwischendurch Unterschlupf zum Verschnaufen in der Amalienruhe, einer kleinen Schutzhütte auf einer Landzunge im See. Der Weg führt kaum auf und ab, sondern vor allem am stillen See entlang, der dir das Gefühl gibt, dass hier die Uhren anders gehen.

  • Dauer der Wanderung: ca. 2:30 h
  • Länge der Strecke: 8,9 km
  • maximale Höhe: 964 m
  • geeignet für: Fortgeschrittene

5. Winterwandern im Mittelgebirge

Eine ganz besondere Atmosphäre verspricht die Bad Faulenbach-Alatsee-Runde: Um den See ranken sich Mythen und Sagen, und wenn du erst einmal dort bist, verstehst du auch den Grund dafür. Gerade im Winter wirkt er regelrecht magisch in seiner tiefen, weißen Stille, und dass hier etwas Märchenhaftes geschieht, scheint nicht abwegig. Die Wanderung beginnt auf dem Parkplatz in Bad Faulenbach und führt durch verschlungene Waldpfade bis zum See. Hier kannst du dich im Restaurant ausruhen und den fantastischen Blick auf die Tannenheimer Berge genießen.

  • Dauer der Wanderung: ca. 2:15 h
  • Länge der Strecke: 7,47 km
  • maximale Höhe: 893 m
  • geeignet für: Anfänger
Veröffent­lichungsdatum: 22.02.2018
Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Garmin fēnix 5 Plus-Serie
17.04.2018

Karten, Musik, Garmin Pay - die perfekte Trainingsuhr

  • liefert dir jederzeit eine punktgenaue Positionsbestimmung auf der integrierten Karte
  • schlägt dir Routen nach deinen Vorlieben vor
  • speichert bis zu 500 Lieblingssongs direkt auf der Uhr und motiviert dich mit den Beats bei deinen Aktivitäten
  • ist deine Kreditkarte: Mit der Uhr kannst du bargeld- und kontaktlos bezahlen
  • robust, kratzfest, wasserdicht – der perfekte Begleiter drinnen und draußen

zu Garmin.com
Mehr laden
loader