erg
Suche
Werkzeug
© iStock.com/Radachynskyi

Mountainbike-Zubehör: 7 Equipment-Essentials für dein Bike

Witterungsbeständige Klamotten, Werkzeug, Helm – es gibt eine Vielzahl an Mountainbike-Zubehör. Lies hier, welche Essentials du auf deinen Trails brauchst.

1. Hoher Schutz und gute Belüftung: Der passende MTB-Helm

Das Bike ist gekauft. Ab geht’s in „Too Fast To Furios“-Manier aufs Gelände. Aber nicht ohne MTB-Helm! Das Must-have in Sachen Fahrradzubehör federt Stürze ab und kann unter Umständen dein Leben retten. Das Angebot an Kopfschalen ist immens. Waren in den sechziger Jahren noch lederne Sturzringe auf den Häuptern der Biker zu sehen, gibt es mittlerweile allerlei schnittige Modelle. Achte beim Kauf auf folgende Kriterien: Wie ist das Belüftungssystem? Gerade beim Aufstieg wird’s unterm Helm schnell heiß. Weiterhin sollte die Passform stimmen. Probiere am besten verschiedene Modelle an, um den komfortabelsten für dich zu finden.

2. Klarer Durchblick mit der Schutzbrille

Schütze deine Augen! Bei Sonnenwetter zu biken ist zwar besonders schön, aber ohne Brille kann es schnell gefährlich werden, wenn dich die Sonne blendet und du dadurch womöglich vom Trail abkommst. Deine fesche Everyday-Sonnenbrille, die du am Strand und in der City trägst, ist nicht das richtige Mountainbike-Zubehör. Spezielle MTB-Brillen sorgen hingegen für mehr Schutz und Halt. Und auch entgegenfliegende Insekten und Staubpartikel können dir mit einer gut sitzenden Schutzbrille wenig anhaben.

Mountainbike
© iStock.com/Martinbowra

3. Für Not-Reparaturen unerlässlich: MTB-Werkzeug

Kette gerissen? Reifen platt? Die Radtour ist schnell vorbei, wenn du bei einer Panne nicht das richtige Fahrradzubehör dabeihast. Zur Grundausstattung gehört natürlich eine handliche Luftpumpe. Aber auch ein Mini-Toolkit ist ein Must-have beim Biken. Der Werkzeugkasten sollte auf jeden Fall Flickzeug, einen 25er Torx, Inbussatz und einen Kettennieter enthalten, um zügig eine Notreparatur durchführen zu können. Kompakte Mini-Toolkits gibt es bereits ab 20 Euro.

4. Bike-Schuhe: Steife Sohle, leichtes Gewicht

Klar, notfalls reichen auch deine Sportschuhe. Doch sie sind nicht die beste Wahl für anspruchsvolle MTB-Touren, da sie keinen guten Halt auf den Pedalen garantieren. Spezielle Bikeschuhe sind hingegen oft mit Klickpedalen kompatibel. Leichte Treter sorgen für einen angenehmen Komfort. Allerdings solltest du auch auf eine gewisse Steifigkeit der Sohlen achten. Denn: Je steifer der Schuh, desto effizienter die Übertragung der Beinkraft aufs Pedal.

Pedale
© iStock.com/Wavebreakmedia

5. Fahrradhandschuhe sorgen für guten Grip

Bei rasanten Trails mit abrupten Bremsaktionen sind Handschuhe essenziell, denn das Mountainbike-Zubehör sorgt für einen guten Grip am Lenker. Du bist bei Wind und Wetter unterwegs? Dann schützen dich Handschuhe auch vor Kälte und natürlich vor Stürzen. Blasen an den Fingern sind schmerzhaft – doch auch hier gibt es Hilfe: Spezielle Geleinsätze in den Handschuhen entlasten deine Finger und Handgelenke.

6. Bike-Trikot: Essenzielles Mountainbike-Zubehör

Für deine Trails im späten Frühling und Sommer ist ein einfaches Bike-Trikot völlig ausreichend. Ein gewöhnliches Shirt ist fürs Mountainbiking dagegen nicht zu empfehlen. Nach einigen Kilometern ist es schweißdurchtränkt und wird an deinem Körper kleben. Das Biker-Trikot ist hingegen atmungsaktiv und trocknet schnell wieder. Damit es dich beim Fahren nicht behindert, sollte es eng anliegen. Kurzarm-Trikots gibt es bereits ab circa 30 Euro. Tipp für kältere Tage: Kauf noch einen Satz Armlinge dazu.

Mountainbike
© iStock.com/sportpoint

7. Baggy Shorts oder Bib Shorts?

Jetzt fehlt in Sachen Mountainbike-Zubehör nur noch das richtige Beinkleid. Beim Biken wird dir schnell warm, deshalb reichen kurze Hosen völlig aus. Bib Shorts bieten sich bei langen Touren an, denn sie sind mit ihren Trägern besonders komfortabel. Zudem sind die Shorts atmungsaktiv und wärmend. Für gewöhnlich musst du nicht einmal Unterwäsche drunter tragen. Die bequeme Trägerradhose gibt es ab circa 50 Euro.Wenn du es etwas luftiger magst, sind Baggy Shorts die bessere Wahl: Sie sind weiter geschnitten und sehen dadurch lässiger aus. Auch Baggy Shorts sind gut gepolstert, sodass dein Po sich kaum am stundenlangen Sitzen stören wird. Außerdem bietet das Mountainbike-Zubehör dank seines Synthetikmaterials Schutz vor Nässe und Wind. Kostenpunkt: ab 60 Euro.

Veröffent­lichungsdatum: 01.04.2017
Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Garmin Edge 1030
19.04.2018

Ultimativer Fahrradcomputer für Experten

  • Neben Datenaufzeichnung/anzeige, umfangreiche Navigationsmöglichkeiten
  • Touchscreen – 3,5″ Zoll helles und drehbares Touchscreen-Display, handschuhfreundlich
  • Umfangreiche Navigationsfunktionen – wie RoundTrip Routing oder Popularity Routing auf vorinstallierter Europa Fahrradkarte
  • Performance Analyse – VO2max., Stress Score Erholungsratgeber, FTP, Zeiten in HF-Bereichen

zu Garmin.com
Mehr laden
loader