erg
Suche
Nach getaner Arbeit über den Bergen die Seele baumeln lassen. | © iStock/4maksym

Sporturlaub in Deutschland: 5 Möglichkeiten für aktive Ferien

Wenn du zu den Aktivurlaubern gehörst, die keine Lust haben, nur faul in der Sonne zu liegen, solltest du dir diese fünf Vorschläge einmal genauer anschauen.

1. Aktivurlaub in den Alpen

In den Alpen findest du schon im Sommer fast alles, was Fitnessurlaub in Deutschland ausmacht. Bist du Mountainbiker, durchquere das Revier an den Berchtesgadener Alpen – eine anspruchsvolle Strecke mit phänomenalem Panorama. Liebst du Wassersport, kannst du dich beim Rafting auf den Gebirgsflüssen oder beim Surfen auf den Alpenseen ausleben. Freizeitparks, Sommerrodelbahnen und tolle Schwimm- und Spaßbäder machen die Alpen in Deutschland auch zu einem idealen Spot für den Sporturlaub mit Kindern. Und im Winter kannst du alle denkbaren Sportarten ausüben, die mit Schnee und Eis zu tun haben. Die Alpen sind ein echtes Paradies für Sporturlauber.

2. Kitesurfen an der Ostsee

Die Ostsee ist zwar auch im Sommer kein Garant für das beste Wetter, aber Kitesurfern ist das herzlich egal – das Wasser ist ihr Element. Und da du an der Ostsee im Gegensatz zur Nordsee nicht mit Ebbe und Flut kämpfen musst, ist das Revier im Nordosten Deutschlands auch für Anfänger super geeignet. Starker Wind ist an den Hotspots wie Fehmarn, der Kieler Bucht oder Warnemünde quasi garantiert, sodass auch Fortgeschrittene nicht zu kurz kommen. Neben dem unbeschreiblichen Gefühl, wenn dein Brett abhebt und du sekundenlang über das Wasser fliegst, lohnt sich Kitesurfen auch aus Fitnessgründen – denn die Sportart ist ein super Ganzkörper-Workout.

Die Ostsee ist zwar auch im Sommer kein Garant für das beste Wetter, aber Kitesurfern ist das herzlich egal. | © iStock/k-rahn

3. Wandern im Harz

Unter Wanderern rangiert der Harz zum Ausüben dieser Aktivität ganz weit oben. In dem Mittelgebirge findest du eine exzellente Auswahl an Wanderwegen vor, sowohl für kurze Tagesstrecken als auch Fernwanderwege wie der bekannte und ausgezeichnete Harzer-Hexen-Stieg sowie der Karstwanderweg. Neben der Qualität der Wege, der Beschilderung und den Rastmöglichkeiten ist der Harz vor allem für seine schöne Natur und tolle Landschaften bekannt. Aber auch kulturelle Sehenswürdigkeiten befinden sich an vielen Strecken. Insgesamt lassen sich im Harz über 8.000 Kilometer erwandern.

Equipment / Ausrüstung

Ein nützlicher Wegbegleiter ist dabei die Multisportwatch fēnix 5 Plus von Garmin. Besonders die vorinstallierten topografischen Europa-Karten erleichtern Wanderern die Orientierung. Lästige Faltkarten kannst du guten Gewissens zu Hause lassen, denn integrierte Navigationssensoren sowie die Unterstützung mehrerer Satellitensysteme liefern dir ein Rundum-sorglos-Paket. Auf Wunsch schlägt dir die Uhr sogar One-Way-Routen oder Roundtrips vor, aus denen du dann je nach persönlichem Interesse und Leistungsanspruch auswählen kannst. Dabei informiert sie dich laufend über “Points of Interest”, wie Gaststätten, Übernachtungsmöglichkeiten oder landschaftliche Highlights in deiner Nähe. Darüber hinaus bist du dank ClimbPro auch noch bestens informiert über bevorstehende oder bereits zurückgelegte Höhenmeter. Wissen wo es lang geht, dich voll auf die schöne Landschaft einlassen können und garantiert nichts verpassen – herrlich!

Immer auf Kurs: die vorinstallierten topografischen Europa-Karten auf der fēnix 5 Plus erleichtern Wanderern die Orientierung. | © Garmin

4. Sporthotels in ganz Deutschland

Du willst die Annehmlichkeiten eines guten Hotels mit viel Sport im Urlaub verbinden? Dafür eignen sich Sporthotels, die es in fast jeder Ecke Deutschlands gibt. Diese haben sich auf aktive Urlauber spezialisiert und bieten meist eine Fülle unterschiedlicher Sport- und Spa-Angebote. An der Ostsee findest du beispielsweise Hotels, die dir das Segeln ermöglichen, in Brandenburg und anderen Bundesländern kannst du hoch zu Ross Ausritte unternehmen und Golfhotels gibt es über ganz Deutschland verteilt. Schwimmbad, Fahrradverleih und Fitnessstudio gehören ohnehin zur Standardausstattung der allermeisten Sporthotels hierzulande dazu.

5. Hindernisläufe und Bootcamps

Das ist dir alles viel zu soft? Dann plane deinen Urlaub doch an einem Ort, an dem zu der Zeit ein Hindernislauf stattfindet. Diese sind oft fast so lang wie ein Halbmarathon, zusätzlich musst du noch fiese Hürden meistern. Für solch eine extreme Herausforderung solltest du allerdings schon vor deinem Urlaub ein hohes Fitnesslevel erreicht haben. Alternativ bieten einige Veranstalter mittlerweile auch die aus den USA bekannten Bootcamps für Freiwillige in Deutschland an. Hier wirst du mit einem Zirkel-Training nach Vorbild der Spezialeinheiten der US Navy einen Tag lang gedrillt und bekommst deine Grenzen aufgezeigt.

Veröffent­lichungsdatum: 10.09.2018
Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,676
Loading...
Garmin fēnix 5 Plus-Serie
17.04.2018

GPS-Multisport-Smartwatch in 3 Größen und Designs

  • Umfangreiche Multisportfunktionen – Schwimmen, Radfahren, Ski, Golf u.v.m.
  • Vorinstallierte TopoActive Europe-Karten
  • Integrierter Musikspeicher für bis zu 500 Songs
  • Garmin Pay™ – mobiles Bezahlen per Smartwatch
  • 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Fenix 5S Plus: Kompaktes Design für schmale Handgelenke
  • Fenix 5X Plus: Puls Ox Sensor zum Überwachen der Blutsauerstoffsättigung

zu Garmin.com
Mehr laden
loader