erg
Suche
Kopf frei für das Wettkampf - die komplette Organisation deines sportlichen Trips übernimmt der Reiseanbieter. | © Hannes Hawaii Tours

Wettkampfreisen – perfekt organisiert auf große Tour

Erfolgreich Rennen fahren, bedeutet auch das „Drumherum“ perfekt zu organisieren. Autor Daniel gibt dir Tipps für deine nächste Race-Reise.

Überlasse nichts dem Zufall, wenn du dein Saisonhighlight bestreitest! Dieses Motto gilt nicht nur für das Training und den Wettkampf selbst, sondern auch für die gesamte Organisation rund um das Event. Denn schließlich hast du das ganze Jahr lang professionell trainiert, um am Tag X die Top-Leistung zu bringen; da solltest du auch bei der Reiseplanung alles im Detail bedenken und organisieren. Es wäre doch zu schade, wenn ausgerechnet DAS Event des Jahres schiefläuft, nur weil ein paar Dinge drumherum nicht reibungslos funktionieren.

Wettkampfreise organisiert vom Spezialisten

Wenn du Triathlet bist, musst du dich gar nicht selbst um deinen Trip kümmern, denn hier gibt es Profis, die sich auf Wettkampfreisen zu den wichtigsten und größten Events spezialisiert haben, zum Beispiel Hannes Hawaii Tours. Bereits seit 1987 bietet Hannes Blaschke und sein Team solche Reisen an, bei denen sich der Athlet um „fast“ nichts mehr kümmern muss. Er muss sich lediglich – sofern überhaupt nötig – für den Wettkampf qualifiziert haben und sich mit seinem Gepäck am Heimatflughafen einfinden; ab dann übernehmen die Spezialisten und kümmern sich um jedes Detail. 1.500 Athleten reisen jährlich mit Hannes Hawaii Tours zu Wettkämpfen – Tendenz steigend; ein noch viel größerer Teil bereitet sich mit „Hannes“ allerdings auf die Wettkämpfe vor, dann im organisierten Trainingslager. Im Training wird dann nicht nur an der eigenen Leistung gearbeitet: HHT ist, wie auch andere Veranstalter von Sportreisen, Partner von Garmin und kann den Teilnehmern dadurch viele der aktuellen performanceorientierten Produkte zum ausgiebigen Testen zur Verfügung stellen.

In Zukunft möchte der Anbieter nicht nur die Ausdauer-Dreikämpfer auf Reisen schicken, sondern sich auch um die Radfahrer kümmern, für die durch die Mitnahme des Sportgeräts ein ähnlich hoher logistischer Aufwand entsteht wie bei den Triathleten. „Dann werden wir solche Wettkampfreisen auch zu den wichtigsten Jedermann-Rennveranstaltungen anbieten“, sagt Christoph Fürleger, Geschäftsführer bei dem Unternehmen. Für Marathonläufer gibt es mit Ali-Schneider Marathonreisen in Deutschland einen Spezialreiseveranstalter, der Trips zu den schönsten Marathons der Welt veranstaltet.

Spezialisten kümmern sich um jedes Detail - auch um die Beförderung des eigenen Equipments. | © Hannes Hawaii Tours

Wettkampfreise professionell organisiert

Doch was macht jetzt so einen organisierten Wettkampfurlaub überhaupt aus? Du musst dich um nichts kümmern, reist mit Gleichgesinnten, bekommst Tipps von Profis und bist darüber hinaus Teil eines begeisterten Teams. Im Vorfeld und vor Ort ist tatsächlich alles geklärt und auch im Notfall gibt es immer die perfekte Lösung. Christoph Fürleger nennt zwei Beispiele, die verdeutlichen, dass das Rundum-Sorglos-Paket kein Marketingslogan ist, sondern auch so gelebt wird:

Hat beispielsweise der Flug Verspätung – auch mehrere Stunden – steht trotz allem ein Transfer bereit und bringt den Sportler schnell ins Hotel. Oder: Geht beim Flug das Rad kaputt, können wir dem Athleten aufgrund unserer langjährigen Kontakte vor Ort auch eine adäquate Ersatzmaschine beschaffen.

Christoph Fürleger, Geschäftsführer bei Hannes Hawaii Tours

Letzteres ist tatsächlich schon geschehen. Der Sportler konnte den Wettkampf, auf den er das ganze Jahr hin trainiert hatte, dann auch erfolgreich finishen.

Wenn du jetzt auf eigene Faust deine Wettkampfreise organisieren willst, habe ich hier ein paar wichtige Tipps für dich.

Gut von A nach B kommen – Flug und Transfer

Deine Anreise sollte so stressfrei wie nur möglich verlaufen, ob per Auto, Bahn oder Flugzeug. Die Mitarbeiter von Hannes Hawaii Tours kümmern sich hier nicht nur um die besten Angebote, sondern klären für dich auch die Mitnahme deines Sportgepäcks und wissen auch über Freigepäckgrenze und mögliche Upgrades für Sitze mit mehr Beinfreiheit etc. Bescheid. Vor Ort nehmen sie dich und dein Gepäck in Empfang und shutteln dich zum Hotel. Wenn du alles selbst organisierst, kläre vorab, ob der Transferbus zu deinem Hotel auch dein Rad mitnimmt und wenn ja, was für Kosten dafür anfallen. Wenn du dir einen Mietwagen buchst, wähle mindestens eine Kategorie höher, damit dein Radkoffer bzw. deine -tasche dort auch jeden Fall genug Platz hat.

Organisierte Wettkampfreisen: das Rundum-Sorglos-Paket! | © Hannes Hawaii Tours

Ruhig schlafen – Wahl der Unterkunft

Das oberste Credo für die Unterkunft lautet, dass sie nah am Start liegen muss und die für Sportler wichtigen Services mit anbietet. Dazu zählt natürlich die Verpflegung – inklusive des frühen Frühstücks am Renntag. Denn das ist ein nicht zu unterschätzender Punkt bei Veranstaltungen wie Ironmans, die ja einen ganzen Tag und länger dauern. Außerdem sollten sie Möglichkeiten zur Regeneration bieten wie Massagen oder einen Pool. Wenn du dich selbst nach Unterkünften umsiehst, checke ruhig auch in den Bewertungen im Internet, wie laut das Hotel ist und welche Erfahrungen andere mit der Unterkunft gemacht haben. Falls du bei dem von dir gewählten Hotel Abstriche in puncto Verpflegung machen musst, erkundige dich vorher nach guten Verpflegungsmöglichkeiten wie Supermärkten, Bäckereien und Restaurants in der Nähe. Favorisiert du ein bestimmtes Essen am Morgen des Rennens, beispielsweise ein bestimmtes Porridge oder eine bestimmte Marmelade, so packe die haltbaren Zutaten dafür in den Koffer – das schont nicht nur den Magen, sondern auch die Nerven.

Technisch auf dem besten Stand – Rad-Service vor Ort

Gerade bei Großveranstaltungen ist es schwierig vor Ort, noch eine gute Fahrradwerkstatt zu finden, die Kapazitäten frei hat. Daher sind bei Wettkampfreisen mit Hannes Hawaii Tours immer auch eigene Mechaniker dabei, die schwierige technische Probleme lösen können. Wenn Du deine Reise selbst organisierst, checke vor der Abreise bei einer Testfahrt noch mal dein gesamtes Equipment. Nimm an Ersatzmaterial alles mit, was dir wichtig erscheint. Eine neue Kette kann genauso wenig schaden wie ein neuer Satz Pedalplatten sowie natürlich Werkzeug.

Auf einer professionell organisierten Reise ist für alles gesorgt. | © Hannes Hawaii Tours

Preview – Streckenbesichtigung und Wettkampfbesprechung

Hier vertraust du am besten echten Profis – also den Organisatoren sowie den Sportlern, die schon oft bei diesen Rennen gestartet sind. Die Unterlagen aus dem Internet können dir zwar einen ersten Eindruck vermitteln, vor Ort ist aber meist vieles anders. Nutze die Zeit vor Ort und fahre bestimmte Streckenabschnitte mit dem Rad oder dem Auto ab. Wenn du das erste Mal bei dieser Veranstaltung startest, gehe unbedingt zur Wettkampfbesprechung, den oftmals werden hier in letzter Minute noch Änderungen bekannt gegeben. Bei Hannes Hawaii Tours gibt es mit den Experten des Reiseveranstalters – in Hawaii ist es der erste deutsche Ironman-Sieger Thomas Hellriegel – gemeinsame Streckenchecks. Zudem werden die wichtigsten Punkte aus der Wettkampfbesprechung, die auf Englisch stattfindet, auf Deutsch nochmal zusammengefasst und erläutert. „Wir gehen hier in die Tiefe und helfen auch dabei, individuelle Fragen zu beantworten. Zum Beispiel, an welchen Punkten kann der Partner das Rennen am besten mitverfolgen oder wo sollte er sich optimalerweise zur Verpflegungsübergabe postieren“, so Fürleger.

Alles, was jetzt noch bleibt, ist dir eine gute Reise und viel Erfolg zu wünschen!

© Daniel Beck

Über #BeatYesterday-Autor Daniel Beck


Der Radjournalist aus Hamburg hat ein Faible für den Profiradsport – nicht nur beruflich – und hat mit einigen Profis sogar schon zusammen eine Runde gedreht – rein beruflich. Wenn es die Zeit zulässt, trainiert er am Deich gegen den Wind, um für Rad-Marathons in den Bergen in Form zu kommen.

Veröffent­lichungsdatum: 16.05.2018
Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Garmin vívomove HR
19.04.2018

Fitness-Tracker im klassischen Uhrendesign

  • Fitness-Tracker mit OLED Touchdisplay integriert in analogem Ziffernblatt
  • 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Smart Notifications – Anzeige von Benachrichtigungen wie Anrufe und Nachrichten vom Smartphone
  • Fitness-Tracking – Aufzeichnung von Schritten, Distanz, Stockwerken, Schlaf und Kalorienverbrauch
  • Stress-Level-Messung

 

zu Garmin.com
Mehr laden
loader